Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

Willkommen auf www.joe-hill.de

DC bringt neues Label, das von Joe Hill kuratiert wird

Details

Hill House Comics

DC startet Ende Oktober zu Halloween, nach dem Einstampfen des legendären Vertigo-Imprints, sein neues Black Label  mit den „Hill House Comics“, das speziell auf Horror Comics ausgerichtet ist. Joe Hill ist für die Reihe als Kurator vorgesehen, aber er steuert auch zwei eigene Miniserien bei, plus eine kleine Beipack-Story zu jeder neuen Serie.
Am 30. Oktober 2019 erscheint der erste Titel „Basketful of Heads“ von Hill getextet und von Leomacs gezeichnet über eine Wikingeraxt aus dem 8. Jahrhundert, die abgetrennte Köpfe zum Sprechen bringt. „Basketful of Heads“ wird nicht wie angekündigt 6 sondern 7 Ausgaben beinhalten. Desweiteren kommt von Joe Hill noch Plunge, in Anlehnung an John Carpenters „The Thing“. Als weitere Titel werden noch „The Dollhouse Family“ von Mike Carey und Peter Gross (Lucifer), „The Low, Low Woods“ von Carmen Maria Machado, „Daphne Byrne“ von Laura Marks und Kelley Jones.

Inhalt „Basketful of Heads“:
Der Regen prasselt auf die grasbewachsenen Dünen von Brody Island und Möwen schreien über der Bucht. Eine schlanke Figur in einem Regenmantel trägt einen großen Weidenkorb, der aussieht, als wäre er voller Melonen… bedeckt von einem blutbefleckten Stückchen der amerikanischen Flagge.
Dies ist die Geschichte von June Branch, einer jungen Frau, die mit vier gerissenen Kriminellen gefangen ist, die ihren Freund entführt haben. Jetzt muss sie mit Hilfe einer Wikingeraxt aus dem 8. Jahrhundert um ihr Leben kämpfen. Diese kann mit einem Schlag den Kopf eines Mannes abtrennen. Und der abgetrennte Kopf ist immer noch bei Bewusstsein und in der Lage ist zu sprechen.
Jeder körperlose Kopf hat eine eigene bösartige Geschichte zu erzählen, und es dauert nicht lange, bis June sich in einem verzweifelten Kampf befindet, um ihre Lügen und Manipulationen zu durchkreuzen ... um den Mann zu retten, den sie liebt, bevor die Zeit abläuft.

Inhalt „Plunge“:
Wie Carpenters Meisterwerk handelt Plunge von übernatürlichen Ereignissen im arktischen Norden. In den 80er Jahren verschwand ein hochmodernes Forschungsschiff in der Nähe des Polarkreises, um 40 Jahre später plötzlich wieder aufzutauchen und ein Notsignal zu senden. Deshalb wird ein Team amerikanischer Forscher entsandt, um das Schiff zu retten, obwohl sich ein winterlicher Sturm nähert. 
In der Mitte dieser Insel, die im flachen Wasser versunken ist, scheinen die Ruinen einer prähistorischen Zivilisation zu sein. Am schlimmsten ist es, wenn die Männer, die sich auf dem Forschungsschiff befanden, aus den Höhlen der Insel auftauchen. Ihre Augen wurden aufgefressen, sie sind keinen Tag gealtert und sie sind in der Lage, unergründliche mathematische Leistungen zu erbringen. Mit ihnen stimmt etwas schrecklich nicht. Und dann kommt der Sturm näher.

 

   
© Copyright 2019 by www.joe-hill.de